Angebote zu "Frühstück" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Ostsee - 3*S Das Hudewald Hotel & Resort - 8 Ta...
444,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Nur 600 Meter vom Strand entfernt heißt Sie das familiengeführte 3-Sterne-Superior-Hotel & Resort Das Hudewald in Ückersitz zu unbeschwerten Urlauben auf der Sonneninsel Usedom willkommen. Hier, wo sich Achterwasser und Ostsee beinahe berühren, verbringen Sie Ihre Tage an einem der schönsten Strände der Insel und genießen Weitblick bis zum Horizont. Ückersitz gehört zu den vier Bernsteinbädern der Insel und zeichnet sich durch seine abwechslungsreiche Landschaft aus, mit schroffen Steilküsten, sanft abfallenden Badestränden und weiten, wogenden Dünen. In diesem Naturidyll findet sich Ihr Urlaubsdomizil, das Ihnen neben persönlichem Service und einer individuellen Atmosphäre auch jede Menge Komfort, Genuss und Entspannung zu bieten hat. Das Hotelrestaurant lädt morgens zum Frühstück vom Buffet und serviert abends Gerichte der regionalen Frischeküche à la carte, die Sie gern auch am knisternden Kaminfeuer zu sich nehmen können. Für erholsame Momente fernab der wirklichen Welt finden Sie sich im atmosphärischen Wellnessbereich ein, mit Schwimmbecken, Sternenhimmel, Gegenstromanlage und Sauna. Im liebevoll gepflegten und weitläufigen Hotelgarten finden sich außerdem eine Freizeitoase mit Beachvolleyballfeld. Auch Sportkurse können Sie im hoteleigenen Fitnessstudio buchen!

Anbieter: touriDat
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Salzburg - 3*Hotel Walkner - 4 Tage für 2 Perso...
299,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das 3-Sterne-Hotel Walkner, in malerischer Naturlandschaft des idyllischen Salzburger Seelandes gelegen, begrüßt Sie als Gast im familiären Wohlfühlambiente und sorgt für Ihren erholsamen und unvergesslichen Urlaub im bezaubernden Ort Seeham direkt am Obertrumer See. Das Haus hat Einiges zu bieten, damit Sie sich als Gast rundum wohlfühlen können: Neben den komfortablen gemütlichen Zimmern mit hohem Wohlfühlfaktor, den Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen wie zum Beispiel beim Volleyball, Badminton oder Tischtennis, haben Sie im Hotel Walkner zudem zwischen Mai und September die Möglichkeit, am und im beheizten Außenpool zu relaxen und die Seele baumeln zu lassen. Köstliche Gaumenfreuen im hoteleigenen Spezialitätenrestaurant und die traumhafte Lage mit wunderschönem Blick auf den See runden Ihren Aufenthalt inmitten der herrlichen Naturlandschaft ab. Überzeugen Sie sich selbst, alles spricht für das Gelingen Ihres wohlverdienten Urlaubs und einer erholsamen Auszeit vom Alltag. Starten Sie Ihren Tag mit einem reichhaltigen und abwechslungsreichen Frühstück vom Buffet und begeben Sie sich wohl gestärkt auf Erlebnistouren zu Fuß oder mit dem Rad in das facettenreiche Salzburger Seeland, einer hügeligen Berglandschaft eingebettet von vier romantischen Seen und 18 entzückenden Orten. Kulturinteressierte können in der circa 20 Kilometer entfernten Mozartstadt Salzburg attraktive Highlights entdecken und eintauchen in sein besonderes Zusammenspiel aus Landschaft und Architektur, Kunst und Kultur sowie Tradition und Moderne. Sie werden sehen, den Möglichkeiten der Freizeitgestaltung sind in Ihrem Urlaub in Seeham keine Grenzen gesetzt – ob Sport, Kultur oder Unterhaltung, es ist für jeden etwas dabei.

Anbieter: touriDat
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Salzburg - 3*Hotel Walkner - 6 Tage für 2 Perso...
479,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das 3-Sterne-Hotel Walkner, in malerischer Naturlandschaft des idyllischen Salzburger Seelandes gelegen, begrüßt Sie als Gast im familiären Wohlfühlambiente und sorgt für Ihren erholsamen und unvergesslichen Urlaub im bezaubernden Ort Seeham direkt am Obertrumer See. Das Haus hat Einiges zu bieten, damit Sie sich als Gast rundum wohlfühlen können: Neben den komfortablen gemütlichen Zimmern mit hohem Wohlfühlfaktor, den Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen wie zum Beispiel beim Volleyball, Badminton oder Tischtennis, haben Sie im Hotel Walkner zudem zwischen Mai und September die Möglichkeit, am und im beheizten Außenpool zu relaxen und die Seele baumeln zu lassen. Köstliche Gaumenfreuen im hoteleigenen Spezialitätenrestaurant und die traumhafte Lage mit wunderschönem Blick auf den See runden Ihren Aufenthalt inmitten der herrlichen Naturlandschaft ab. Überzeugen Sie sich selbst, alles spricht für das Gelingen Ihres wohlverdienten Urlaubs und einer erholsamen Auszeit vom Alltag. Starten Sie Ihren Tag mit einem reichhaltigen und abwechslungsreichen Frühstück vom Buffet und begeben Sie sich wohl gestärkt auf Erlebnistouren zu Fuß oder mit dem Rad in das facettenreiche Salzburger Seeland, einer hügeligen Berglandschaft eingebettet von vier romantischen Seen und 18 entzückenden Orten. Kulturinteressierte können in der circa 20 Kilometer entfernten Mozartstadt Salzburg attraktive Highlights entdecken und eintauchen in sein besonderes Zusammenspiel aus Landschaft und Architektur, Kunst und Kultur sowie Tradition und Moderne. Sie werden sehen, den Möglichkeiten der Freizeitgestaltung sind in Ihrem Urlaub in Seeham keine Grenzen gesetzt – ob Sport, Kultur oder Unterhaltung, es ist für jeden etwas dabei.

Anbieter: touriDat
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Salzburg - 3*Hotel Walkner - 8 Tage für 2 Perso...
619,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das 3-Sterne-Hotel Walkner, in malerischer Naturlandschaft des idyllischen Salzburger Seelandes gelegen, begrüßt Sie als Gast im familiären Wohlfühlambiente und sorgt für Ihren erholsamen und unvergesslichen Urlaub im bezaubernden Ort Seeham direkt am Obertrumer See. Das Haus hat Einiges zu bieten, damit Sie sich als Gast rundum wohlfühlen können: Neben den komfortablen gemütlichen Zimmern mit hohem Wohlfühlfaktor, den Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen wie zum Beispiel beim Volleyball, Badminton oder Tischtennis, haben Sie im Hotel Walkner zudem zwischen Mai und September die Möglichkeit, am und im beheizten Außenpool zu relaxen und die Seele baumeln zu lassen. Köstliche Gaumenfreuen im hoteleigenen Spezialitätenrestaurant und die traumhafte Lage mit wunderschönem Blick auf den See runden Ihren Aufenthalt inmitten der herrlichen Naturlandschaft ab. Überzeugen Sie sich selbst, alles spricht für das Gelingen Ihres wohlverdienten Urlaubs und einer erholsamen Auszeit vom Alltag. Starten Sie Ihren Tag mit einem reichhaltigen und abwechslungsreichen Frühstück vom Buffet und begeben Sie sich wohl gestärkt auf Erlebnistouren zu Fuß oder mit dem Rad in das facettenreiche Salzburger Seeland, einer hügeligen Berglandschaft eingebettet von vier romantischen Seen und 18 entzückenden Orten. Kulturinteressierte können in der circa 20 Kilometer entfernten Mozartstadt Salzburg attraktive Highlights entdecken und eintauchen in sein besonderes Zusammenspiel aus Landschaft und Architektur, Kunst und Kultur sowie Tradition und Moderne. Sie werden sehen, den Möglichkeiten der Freizeitgestaltung sind in Ihrem Urlaub in Seeham keine Grenzen gesetzt – ob Sport, Kultur oder Unterhaltung, es ist für jeden etwas dabei.

Anbieter: touriDat
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Wien - 4*Alma Boutique Hotel - 4 Tage für 2 Per...
299,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mitten im historischen Zentrum von Wien, in einer ruhigen Gasse hinter dem Schwedenplatz begrüßt Sie das 4*Alma Boutique Hotel in einem klassischen Jugendstilgebäude. Im Innern Ihrer privatgeführten Urlaubsresidenz erwartet Sie urbaner Schick mit persönlicher Note: Stilvoll und modern präsentieren sich die Innenräume in einer zeitgemäßen Interpretation des Wienerischen Art-Déco-Designs. Die Zimmerausstattung gewährt Ihnen derweil angemessenen Vier-Sterne-Komfort, der keine Wünsche offenlässt. Vom Flachbildfernseher über die individuell regulierbare Klimaanlage bis hin zu den kuscheligen Daunendecken und dem durchdachten Lichtkonzept – hier wurde kein Detail vergessen. Morgens starten Sie den Tag mit einem Frühstück, das Sie sich am reich bestückten Buffet selbst zusammenstellen. Die weiteren Mahlzeiten können Sie in einem der umliegenden Cafés, Bars und Restaurants einnehmen, gern geben Ihnen die Mitarbeiter des Hauses individuelle Empfehlungen. Für entspannte Momente zwischen Sightseeing und Streifzügen durch die City empfiehlt sich die lauschige Dachterrasse Etage 08: Hoch oben über den Dächern von Wien relaxen Sie in behaglichen Lounge-Möbeln und genießen Weitblick bis zu Horizont. Die absolut zentrale Lage des Hauses ermöglicht Ihnen kürzeste Wege zu den großen Sehenswürdigkeiten Wiens. Nur ein kurzer Spaziergang trennt Sie beispielsweise von der Spanischen Hofreitschule und der Hofburg mit Schatzkammer, Nationalbibliothek und Sissimuseum. Schlendern Sie weiter durch die Kärntnerstraße, vorbei am Stephansdom zur Albertina und hin zur prunkvollen Staatsoper. Wenn Ihnen ab und zu der Sinn nach Erholung im Grünen steht, besuchen Sie den Tiergarten und den Schlosspark Schönbrunn oder unternehmen Sie Spaziergänge durch den schönen Wienerwald.

Anbieter: touriDat
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Wien - 4*Alma Boutique Hotel - 5 Tage für 2 Per...
399,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mitten im historischen Zentrum von Wien, in einer ruhigen Gasse hinter dem Schwedenplatz begrüßt Sie das 4*Alma Boutique Hotel in einem klassischen Jugendstilgebäude. Im Innern Ihrer privatgeführten Urlaubsresidenz erwartet Sie urbaner Schick mit persönlicher Note: Stilvoll und modern präsentieren sich die Innenräume in einer zeitgemäßen Interpretation des Wienerischen Art-Déco-Designs. Die Zimmerausstattung gewährt Ihnen derweil angemessenen Vier-Sterne-Komfort, der keine Wünsche offenlässt. Vom Flachbildfernseher über die individuell regulierbare Klimaanlage bis hin zu den kuscheligen Daunendecken und dem durchdachten Lichtkonzept – hier wurde kein Detail vergessen. Morgens starten Sie den Tag mit einem Frühstück, das Sie sich am reich bestückten Buffet selbst zusammenstellen. Die weiteren Mahlzeiten können Sie in einem der umliegenden Cafés, Bars und Restaurants einnehmen, gern geben Ihnen die Mitarbeiter des Hauses individuelle Empfehlungen. Für entspannte Momente zwischen Sightseeing und Streifzügen durch die City empfiehlt sich die lauschige Dachterrasse Etage 08: Hoch oben über den Dächern von Wien relaxen Sie in behaglichen Lounge-Möbeln und genießen Weitblick bis zu Horizont. Die absolut zentrale Lage des Hauses ermöglicht Ihnen kürzeste Wege zu den großen Sehenswürdigkeiten Wiens. Nur ein kurzer Spaziergang trennt Sie beispielsweise von der Spanischen Hofreitschule und der Hofburg mit Schatzkammer, Nationalbibliothek und Sissimuseum. Schlendern Sie weiter durch die Kärntnerstraße, vorbei am Stephansdom zur Albertina und hin zur prunkvollen Staatsoper. Wenn Ihnen ab und zu der Sinn nach Erholung im Grünen steht, besuchen Sie den Tiergarten und den Schlosspark Schönbrunn oder unternehmen Sie Spaziergänge durch den schönen Wienerwald.

Anbieter: touriDat
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Das Pfefferschiff Kochbuch
53,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Im Restaurant Pfefferschiff in Hallwang wird an Samstagen viermal gekocht. Zweimal für die Gäste und zweimal für die Crew. Patron Klaus Fleischhaker ist der erste, der in der Küche steht. Er hat es nicht weit. Seine Wohnung ist nur ein paar Stufen vom Arbeitsplatz entfernt. Um 8 Uhr früh hackt er Schnittlauch, schneidet Käse, füllt selbst gemachte Marmeladen in kleine Schüsseln und wirft die Kaffeemaschine an. Auf der Tagesordnung steht als erster Punkt nicht die Vorbereitung der Gerichte, sondern das Frühstück für das Team: Eierspeis mit Kräutern, Käse und Schinken vom Bauern sowie Brot vom Bäcker aus Obertrum kommen auf den Tisch – gemeinsame Mahlzeiten sind Fleischhaker wichtig. Szenenwechsel. Vier Stunden später ist das Restaurant bis auf den letzten Platz besetzt. Die Crew steht in der Küche. Der Betrieb läuft auf Hochtouren und Gerichte wie Alpenlachs mit Balsamicomarinade und Selleriecannelloni, Renke mit karamellisiertem Römersalat und Lungauer Eierschwammerln und, Zweierlei vom Reh mit heissem Apfelchutney und Kipferlschmarren verlassen den Pass im Minutentakt. Fleischhaker schwört auf regionale Zutaten von Produzenten, die er persönlich kennt. Schon vor über 20 Jahren, als Küchenchef im Schloss Fuschl, hat Fleischhaker Hummer und Steinbutt von der Karte verbannt und durch Reinanke, Forelle und Saibling ersetzt. „Ich brauche keinen Fisch von anderen Ländern, wenn ich ihn frisch gefangen aus dem See haben kann und ich genier’ mich auch nicht eine Blutwurst auf die Karte zu setzen.“ Seiner Liebe zum heimischen Produkt ist der Spitzenkoch treu geblieben. Er verarbeitet nur beste, saisonale Ware von Weide, Acker, Wald, See und Garten. „Wichtig ist für mich, dass Marillenchutney wie Marillenchutney ausschaut und auch so schmeckt. Ich verzichte auf Schnickschnack und exotische Zutaten.“ Jedes Rezept in Fleischhakers Kochbuch wurde in seinem Restaurant schon einmal serviert – Geheimnisse gibt es nicht. „Kochen muss man sie aber selbst.“ Als Sohn einer Wirtshausfamilie wurde Klaus Fleischhaker der Kochlöffel schon früh in die Hand gedrückt. Ein anderer Beruf als Koch kam für den gebürtigen Waldviertler aus Thaya nie in Frage. Erste Erfahrungen mit der Spitzengastronomie machte er bei der österreichischen Koch-Legende Werner Matt. Danach zog es Fleischhaker ins Grand Hotel in Stockholm und 3 Jahre ins Hotel Steigenberger in Davos in der Schweiz, bevor er sich wieder der heimischen Gastronomie zuwandte. Nach seinem ersten Küchenchef-Posten im Ruster Seehotel bekam er das Angebot, nach Salzburg, genauer ins Schloss Hotel Fuschl zu ziehen. Zur Verfügung standen ihm ein Team aus 25 Köchen und eine internationale Produktvielfalt der Luxusklasse. Fleischhaker entschied sich aber für Regionalität, und das zu einem Zeitpunkt, an dem sie in der Spitzengastronomie noch nicht inflationär war. Ausschlaggebend war ein Seminar beim deutschen Drei-Sterne-Koch Dieter Müller, das Fleischhakers Einkaufsliste von einem Tag auf den anderen änderte. „Müller hatte ein Prachtexemplar einer Seezunge in der Hand: ein Kilogramm schwer, schön, fleischig, 1 A. Ich hätte sie sofort verarbeitet. Dieter Müller aber riecht daran, macht den Mistkübel auf, wirft den Fisch rein und lässt den Deckel zuschnalzen. Für mich war das ein Schlüsselerlebnis. Ich bin ins Restaurant zurückgefahren und habe sofort die Karte umgeschrieben. Kellner, die schon 25 Jahre im Haus gearbeitet haben, konnten nicht glauben, dass ich Hummer und Steinbutt durch Forelle und Saibling ersetze. Wir haben einfach alles auf die Karte geschrieben, was der Fuschlsee hergibt. Die Frische war traumhaft. 30 bis 40 Kilogramm Fisch wurde täglich auf der Terrasse flambiert und über Fenchelholz geräuchert – die Gäste waren begeistert.“ Vier Jahre später machte sich der Spitzenkoch mit seiner Frau und Sommelière Petra selbstständig und übernahm den Salurnerhof in Elsbethen, der innerhalb kürzester Zeit zu den Top-Adressen Salzburgs zählte. 1991 verlagerte Fleischhaker seine Wirkungsstätte aus Platzgründen in den Ort Hallwang in Söllheim, in den sich ein 400 Jahre altes Pfarrhaus neben einer rosaroten Kapelle wie

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Das Pfefferschiff Kochbuch
39,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Restaurant Pfefferschiff in Hallwang wird an Samstagen viermal gekocht. Zweimal für die Gäste und zweimal für die Crew. Patron Klaus Fleischhaker ist der erste, der in der Küche steht. Er hat es nicht weit. Seine Wohnung ist nur ein paar Stufen vom Arbeitsplatz entfernt. Um 8 Uhr früh hackt er Schnittlauch, schneidet Käse, füllt selbst gemachte Marmeladen in kleine Schüsseln und wirft die Kaffeemaschine an. Auf der Tagesordnung steht als erster Punkt nicht die Vorbereitung der Gerichte, sondern das Frühstück für das Team: Eierspeis mit Kräutern, Käse und Schinken vom Bauern sowie Brot vom Bäcker aus Obertrum kommen auf den Tisch – gemeinsame Mahlzeiten sind Fleischhaker wichtig. Szenenwechsel. Vier Stunden später ist das Restaurant bis auf den letzten Platz besetzt. Die Crew steht in der Küche. Der Betrieb läuft auf Hochtouren und Gerichte wie Alpenlachs mit Balsamicomarinade und Selleriecannelloni, Renke mit karamellisiertem Römersalat und Lungauer Eierschwammerln und, Zweierlei vom Reh mit heißem Apfelchutney und Kipferlschmarren verlassen den Pass im Minutentakt. Fleischhaker schwört auf regionale Zutaten von Produzenten, die er persönlich kennt. Schon vor über 20 Jahren, als Küchenchef im Schloss Fuschl, hat Fleischhaker Hummer und Steinbutt von der Karte verbannt und durch Reinanke, Forelle und Saibling ersetzt. „Ich brauche keinen Fisch von anderen Ländern, wenn ich ihn frisch gefangen aus dem See haben kann und ich genier’ mich auch nicht eine Blutwurst auf die Karte zu setzen.“ Seiner Liebe zum heimischen Produkt ist der Spitzenkoch treu geblieben. Er verarbeitet nur beste, saisonale Ware von Weide, Acker, Wald, See und Garten. „Wichtig ist für mich, dass Marillenchutney wie Marillenchutney ausschaut und auch so schmeckt. Ich verzichte auf Schnickschnack und exotische Zutaten.“ Jedes Rezept in Fleischhakers Kochbuch wurde in seinem Restaurant schon einmal serviert – Geheimnisse gibt es nicht. „Kochen muss man sie aber selbst.“ Als Sohn einer Wirtshausfamilie wurde Klaus Fleischhaker der Kochlöffel schon früh in die Hand gedrückt. Ein anderer Beruf als Koch kam für den gebürtigen Waldviertler aus Thaya nie in Frage. Erste Erfahrungen mit der Spitzengastronomie machte er bei der österreichischen Koch-Legende Werner Matt. Danach zog es Fleischhaker ins Grand Hotel in Stockholm und 3 Jahre ins Hotel Steigenberger in Davos in der Schweiz, bevor er sich wieder der heimischen Gastronomie zuwandte. Nach seinem ersten Küchenchef-Posten im Ruster Seehotel bekam er das Angebot, nach Salzburg, genauer ins Schloss Hotel Fuschl zu ziehen. Zur Verfügung standen ihm ein Team aus 25 Köchen und eine internationale Produktvielfalt der Luxusklasse. Fleischhaker entschied sich aber für Regionalität, und das zu einem Zeitpunkt, an dem sie in der Spitzengastronomie noch nicht inflationär war. Ausschlaggebend war ein Seminar beim deutschen Drei-Sterne-Koch Dieter Müller, das Fleischhakers Einkaufsliste von einem Tag auf den anderen änderte. „Müller hatte ein Prachtexemplar einer Seezunge in der Hand: ein Kilogramm schwer, schön, fleischig, 1 A. Ich hätte sie sofort verarbeitet. Dieter Müller aber riecht daran, macht den Mistkübel auf, wirft den Fisch rein und lässt den Deckel zuschnalzen. Für mich war das ein Schlüsselerlebnis. Ich bin ins Restaurant zurückgefahren und habe sofort die Karte umgeschrieben. Kellner, die schon 25 Jahre im Haus gearbeitet haben, konnten nicht glauben, dass ich Hummer und Steinbutt durch Forelle und Saibling ersetze. Wir haben einfach alles auf die Karte geschrieben, was der Fuschlsee hergibt. Die Frische war traumhaft. 30 bis 40 Kilogramm Fisch wurde täglich auf der Terrasse flambiert und über Fenchelholz geräuchert – die Gäste waren begeistert.“ Vier Jahre später machte sich der Spitzenkoch mit seiner Frau und Sommelière Petra selbstständig und übernahm den Salurnerhof in Elsbethen, der innerhalb kürzester Zeit zu den Top-Adressen Salzburgs zählte. 1991 verlagerte Fleischhaker seine Wirkungsstätte aus Platzgründen in den Ort Hallwang in Söllheim, in den sich ein 400 Jahre altes Pfarrhaus neben einer rosaroten Kapelle wie

Anbieter: Thalia AT
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot